• 00_koelnerdomspitzen.jpg
  • 0_MTL_titel.jpg
  • 1_header_start.png
  • 2_Sicherheit_Schutz_titel.png
  • 3_Inspektion_titel.png
  • 3_Luftbilder_u_Filme_titel.png
  • 4_Bespruehung_titel.png
  • 4_Immobilien_titel.png
  • 4_Technik_titel.png

Herzlich Willkommen bei airspector

airspector® bietet professionelle Dienstleistungen durch Befliegungen mit unbemannten und bemannten Flugsystemen an.
 

Bei airspector® werden eingesetzt:

  • Multicopter, Starrflügler, Helicopter (unbemannte Flugsysteme)
  • Gyrocopter und Flugzeuge (bemannte Flugsysteme)

airspector® arbeitet für eine Vielzahl von Branchen. Das Dienstleistungsspektrum reicht von:

  • Biologischen Bekämpfungen von Maiszünslern mit Schlupfwespen (TRICHOSAFE®)
  • Besprühungen
  • Explorationen aus der Luft
  • Inspektionen
  • Luftbildern und Filmen
  • Überwachungen bis hin zu
  • Vermessungen.

Je nach Anforderung fliegt airspector® mit dem optimalen Flugsystem, innerhalb oder außerhalb von Gebäuden, in geringer oder mittlerer Höhe, lokal oder über große Flächen. Die von airspector® eingesetzte Technik ergibt sich aus der Aufgabenstellung.


airspector® bietet Ihnen die wirtschaftliche Umsetzung Ihrer Aufgabenstellung mit innovativer Technik an Flugsystemen, integrierter Sensorik und aktuellen Auswerte- verfahren an. Ergebnisse liefert airspector® in fachgerechter Dokumentation zur Lösung Ihrer Problemstellungen. Auf Wunsch archiviert airspector® Ihre Daten zum Beispiel für Monitoringverfahren. Der Einsatz der Flugsysteme ist äußerst flexibel, sicher, leise, umweltfreundlich und wirtschaftlicher als andere Verfahren. airspector® kann kurzfrisitig für Sie arbeiten.


airspector® - The power of airbased data analysis services -

Ihr Partner für Leistungen aus einer Hand mit vielfältigen Vorteilen.
 

Hier nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


 

News

Maiszünsler-Bekämpfung in 2015 mit airspector

In diesem Jahr setzt airspector den Einsatz von Multicoptern zur Bekämpfung von Maiszünlsern aus der Luft fort. Angeboten wird die Ausbringung von Trichogramma-Schlupfwespenlarven über den vom Kunden benannten Schlägen. Bitte senden Sie  uns Ihre Anfrage zu!

Arbeiten am Kölner Dom - Inspektion des Südturmes mit Hilfe eines Multicopters

In den Morgenstunden des 13. Oktober 2014 führte die CRN Management GmbH aus Bonn mit den Partnern Height-Tech GmbH aus Bielefeld und pmp Projekt GmbH aus Hamburg unter der Marke „airspector“ im Auftrag der Kölner Dombauhütte eine Befliegung von Teilbereichen des Südturmes mit einem Multicopter durch.

Dabei nahm die CRN sämtliche organisatorischen und vorbereitenden Arbeiten vor, während die Befliegung durch den Partner Height-Tech erfolgte und pmp Projekt nun die Auswertung und Begutachtung unterstützt. Ziel des Pilotprojektes war die Erstellung hochauflösender Fotografien zur Dokumentation des Bauzustandes am Südturm. Die Aufnahmen werden nun auf ihre Verwendbarkeit für die Planung künftiger Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten am Kölner Dom ausgewertet.

Zur WDR-Lokalzeit Reportage.

Zum Film aus der Luft.

Zum Bericht vom WDR.

Weitere Fotos.

Unbemannter Hubschrauber besprüht Weinstöcke an der Mosel

Am 2. September 2014 wurde den amtlichen Stellen die Besprühung von Weinstöcken mit einem unbemannten Hubschrauber präsentiert. Herr Stephan, DLR Mosel, Bernkastel-Kues, demonstrierte mit seinem Flugsystem, wie insbesondere in Weinbau-Steillagen mit geringen Flüssigkeitsmengen umweltschonend an schwer zugänglichen Weinbergen künftg gearbeitet werden kann. Für die kommende Saison sind erste flächendeckende Piloteinsätze geplant.

 

Elektrischer Hubschrauber besprüht Weinstöcke
Vorflug Weinbergbesprühung Mosel

Maisfeldtag 28. August Warendorf

Auf dem Maisfeldtag der Raiffeisen Warendorf präsentierte airspector® das MTL- Verfahren (Maiszünslerbekämpfung mit Trichogramma  aus der Luft von unbemannten Flugsystemen). In Zusammenarbeit mit BIOCARE wurde von den Pilotprojekten der Saison 2014 berichtet und über Potentiale in 2015 diskutiert.

 

Maisfeldtag Warendorf 28. August 2014
MTL Vorführung

Besprühungen im Steillagen-Weinbau

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Experten Freimuth Stephan bei der Besprühung von Weinstöcken in rheinland-pfläzischen Steillagen kommen gut voran. Ein TV-Bericht von SAT1 17:30live faßt zusammen.

MTL auch in Nordrhein-Westfalen

Im Zuge der Maiszünslerbekämpfung mit Trichogramma aus der Luft wurden von airspector® im Juli 2014 auch in NRW Maisschläge beflogen.

Zum Beitrag der agravis.

Zu Die Glocke online.

Zum DeutschlandRadio Kultur bzw. Text.

Trichogramma-Kugeln TRICHOSAFE®  aus der Luft (MTL) mit Multicoptern erfolgreich ausgebracht

Am 18. Juni 2014 wurden im Rahmen eines Pilotprojektes von airspector® auf mehreren Schlägen in der Nähe von Oberursel Schlupfwespenlarven gegen den Schädling Maiszünsler von einem Multicopter aus ausgebracht. Der Hessische Rundfunk berichtet darüber in einem TV-Beitrag. Zum Beitrag der Taunus-Zeitung.

Bekämpfung von Maiszünslern mit Trichogramma aus der Luft (MTL) mit Multicoptern

Am 2. Juni 2014 präsentierte airspector® die Ausbringung von TRICHOSAFE® zur Bekämpfung des Maiszünslers im Feldeinsatz. Experten aus Deutschland kamen zur Präsentation und begutachteten die erfolgreichen Demonstrationsflüge. Derzeitig wird das Verfahren in ersten Pilotprojekten operativ eingesetzt und weiter erprobt. Interessenten melden sich bitte kurzfristig bei airspector®.

airspector® startet in 2014

Zum Jahresbeginn 2014 ist mit airspector® ein neuer Dienstleister für Datengewinnung aus der Luft mit anschließender Nacharbeitung, Analyse und Begutachtung am Markt. airspector® freut sich auf einen gemeinsamen Start und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kunden aus allen Branchen.

Testflug mit geomagnetischem Sensor

Der airspector® Starrflügler mit Elektromotor S180 absolvierte im November 2013 erfolgreiche Flüge mit einem geomagnetischen Sensor. Nach Bodentests wurde das System in einer Reihe von Flugtests geprüft und bestätigte die Erwartungen an effizienten Lösungen für Explorationen aus der Luft.

Kiesgrubenbefliegung

airspector® beflog mit einem Octocopter diverse Kiesgruben im Raum Bonn. Aus den Senkrechtbildern wurden Orthofotos und 3D-Oberflächenmodelle für Volumenberechnungen erstellt, die nun in den Nachweisverfahren des Betreibers Verwendung finden.